Sektion Norddeutschland

Werden Wetter und Klima in den mittleren Breiten durch die verstärkte Erwärmung der Arktis beeinflusst?

Liebe Mitglieder und Freunde der DMG Sektion Norddeutschland,

ich möchte Sie herzlich zu unserem Kolloquium am Dienstag, 06. Juni 2023, 16.30 Uhr, einladen. Der Vortrag findet im Hörsaal (Raum 108) des Seewetteramtes, Bernhard-Nocht-Straße 76, 20359 Hamburg statt.

Für Mitglieder, die nicht persönlich anwesend sein können, besteht die Möglichkeit den Vortrag über das Meeting-Tool ZOOM auch online zu verfolgen. Die Zugangsdaten werden mit der Erinnerungsmail einige Tage vor dem Ereignis verschickt, oder können ggf. über die Adresse dmgnord(et)dmg-ev.de erfragt werden.

Aktuelle Informationen zur Veranstaltung werden rechtzeitig mit einer elektronischen Terminerinnerung versandt und finden sich im Internet auf unserer Veranstaltungsseite https://norddeutschland.dmg-ev.de/veranstaltungen/
Auch Nichtmitglieder der DMG sind herzlich zum Vortrag eingeladen!

Bitte bringen Sie zu der Veranstaltung für die Einlasskontrolle beim Pförtner des Deutschen Wetterdienstes Ihren Personalausweis oder Studentenausweis mit. Im Anschluss an den Vortrag findet wieder ein Postkolloquium statt.

Zusammenfassung:
Die Arktis hat sich in den letzten Jahrzehnten stärker erwärmt als die meisten anderen Regionen der Welt. Diese Verringerung des Temperaturkontrasts zwischen Äquator und Pol könnte zu Veränderungen des Strahlstroms in der oberen Troposphäre, der planetarischen Wellen und der Zugbahnen von Stürmen führen, und mit einer beobachteten Zunahme von Extremwetterereignissen in den mittleren Breiten einhergehen. Erste koordinierte Multi-Modell-Studien zeigen zumindest auf der längeren Zeitskala einen belastbaren Einfluss der Arktis auf das Wetter und das Klima in den mittleren Breiten. Dabei unterschätzen die aktuellen Klimamodelle offenbar diesen Einfluss, was möglicherweise mit der generellen Unterschätzung des vorhersagbaren Teils der Klimavariabilität über dem Atlantik durch die Modelle zusammenhängt. Dennoch geben aktuelle Modell-Studien auch interessante Hinweise auf zu erwartende Veränderungen der Wechselwirkungen zwischen der Arktis und den mittleren Breiten in der Zukunft.

Mit freundlichen Grüßen
Stephan Bakan
1. Vors. DMG Sektion Norddeutschland

Infobox

Datum 06.06.2023

Zeit 16:30 Uhr

Kolloquium Dr. Daniela Matei, Max-Planck-Institut für Meteorologie, Hamburg

Ort Deutscher Wetterdienst
Bernhard-Nocht-Straße 76
20359 Hamburg

Hörsaal / Raum 108