Sektion Norddeutschland

Stadtklimaprojekt Hannover – Vorstellung erster Ergebnisse aus dem laufenden Projekt

Die Stadtklimatologie hat im Zuge des fortschreitenden Klimawandels seit einigen Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen. Ein typisches Merkmal des Stadtklimas ist die städtische Wärmeinsel. Insbesondere in den Sommermonaten ergibt sich für Stadtbewohner eine erhöhte Wärmebelastung und die Gefahr für Hitzestress steigt. Durch eine engagierte umwelt– und klimagerechte Stadtplanung muss der Wärmeinseleffekt vermindert werden.

Der Deutsche Wetterdienst hat gemeinsam mit der Stadt Hannover, dem Land Niedersachsen und der ÜSTRA  Hannoversche Verkehrsbetriebe AG Anfang 2017 das auf mehrere Jahre angelegte Stadtklimaprojekt Hannover gestartet. In diesem Rahmen wurden im Stadtgebiet drei temporäre Stadtklimastationen eingerichtet, an denen kontinuierlich Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Wind gemessen wird. Zwei weitere temporäre Stationen befinden sich in tieferen Tunnelbereichen der Stadtbahnhaltestelle Kröpcke. Zum Vergleich stehen die Wettermessungen der  DWD-Wetterstation Hannover-Langenhagen zur Verfügung. Zur Auflösung feinerer Stadtstrukturen sind in Zusammenarbeit mit der ÜSTRA drei Straßenbahnen mit Messgeräten ausgestattet worden. Die Trams fahren seitdem auf wechselnden Linien durch das Stadtgebiet und messen fortlaufend die Temperatur- und Feuchteverhältnisse. Darüber hinaus haben wir im Hochsommer 2018 und 2019 mit unserem Messfahrzeug Profilmessfahrten auf zwei festen Routen durch verschiedene Stadtteile Hannovers durchgeführt. Der Vortrag gibt einen Überblick über das laufende Projekt und stellt erste Ergebnisse vor.

! ! ! ! ! ! ! ! ! !

Auch Nichtmitglieder der DMG sind herzlich zum Vortrag eingeladen.

Bitte bringen Sie zu der Veranstaltung Ihren Personalausweis und diese Einladung mit und zeigen Sie beides auf Verlangen beim Pförtner vor.

Infobox

Datum 05.12.2019

Zeit 16:15 Uhr

Kolloquium Dipl.-Met. Gabriele Krugmann, Deutscher Wetterdienst, RKB Hamburg

Ort Leibniz Universität Hannover
Institut für Meteorologie und Klimatologie
Herrenhäuser Straße 2
D-30419 Hannover

Hörsaal / Raum Seminarraum F 118